Stilmagazin
Brash | Lifestyle

Besser als behauptet – von Bernhard Roetzel


Berlin gilt nicht gerade als Stil-Metropole. Bevor ich in unserer Hauptstadt ansässig wurde, dachte ich auch, dass der klassische Look an der Spree so gut wie unbekannt ist. Mittlerweile weiß ich es besser und behaupte: Berlin rangiert zusammen mit Hamburg und München unter den elegantesten Städten Deutschlands. Ich mache das an einem so subjektiven wie aussagekräftigen Kriterium fest: Dem Covert-Coat-Index. Je häufiger man in einer Stadt auf Träger des Gentleman-Mantels par excellence trifft, desto mehr Stil hat sie.

Bildquelle: Headspace PR

Bildquelle: Headspace PR

Bei einem abendlichen Sale am Ende der Wintersaison sah ich mich vor ein paar Wochen beim Durchwühlen der reduzierten Pullover plötzlich von drei Covert-Coat-Trägern umringt, vor dem Laden in der Veteranenstraße labten sich zwei weitere am heißen Apfelpunsch. Ich kam mir wie beim Ausverkauf bei Hackett in London. Am höchsten geschätzt sind allerdings Sichtungen an Stellen, die völlig andere Kleidung erwarten lassen. Zum Beispiel bin ich vor zwei Monaten an der Schönhauser Allee aus der Straßenbahn gestiegen, als mir ein junger Mann in einem dunkelgrauen Exemplar mit schwarzem Samtkragen über den Weg lief. Der Ärmste war ziemlich irritiert, als ich ihn nach der Herkunft des Mantels fragte und seine Freundin zog ihn sogleich heftig am Ärmel. Interessanterweise erblickt man oft monatelang keinen einzigen Covert-Coat und dann plötzlich zwei binnen einer halben Stunde. Neulich hatte ich eine geschäftliche Verabredung. Wir wollten uns vor dem Eingang zum Quartier 206 treffen, ich hatte jedoch keine Ahnung, wie der Mann aussieht. Als ich zwischen diversen Parkas einen Covert-Coat erspähte, sprach ich seinen Träger ohne Zögern an und landete einen Volltreffer. Als wir uns fünf Minuten später zum Espresso niederließen, spazierte ein zweiter Covert-Coat an uns vorbei. Unten lugten übrigens rote Kordhosen heraus, womit wir beim nächsten Thema sind. Dazu dann nächste Woche.

 

Bernhard Roetzel

Bernhard Roetzel ist Stilexperte und Autor des Standardwerks “Der Gentleman. Handbuch der klassischen Herrenmode“. Im Stilmagazin veröffentlicht er wöchentlich eine Kolumne in der er sich Stilfragen und aktuellen Ereignissen widmet. Alle Artikel von Bernhard Roetzel.


Bernhard Roetzel schreibt über Herrenmode und verschiedene Stilfragen. Der Bildband "Der Gentleman. Handbuch der klassischen Herrenmode" ist seine bekannteste Publikation, sie liegt in fast 20 Übersetzungen vor.

4 Comments

  1. Stiletto

    18. February 2009 at 19:42

    Ist ja schon gewagt (eben sehr subjektiv) den CC-Index als Indikator für eine Stilmetropole heranzuziehen. Würde mich mal interessieren, wie die anerkannt gut angezogenen Mailänder das sehen – oder waren das etwa keine italienischen Pullover im Sale?
    :-)

  2. Pingback: Treter mit Trense - Der Gucci Loafer - Stilmagazin

  3. Ludovico

    5. June 2009 at 15:58

    Ein interessantes Detail, wie ich meine:

    »The name ›Covert‹ pronounced ›cover‹ …«

    Zitat von: http://www.cordings.co.uk/menswear/covert-coats

  4. Pingback: Treter mit Trense | Stilmagazin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>