Stilmagazin
Brash | Lifestyle

Daunendecken Shibumi Albert Kreuz skoaktiebolaget Schirwan


Willkommen im Stilmagazin

Ihrem Forum für Stil, Kleidung, Lebensart und Genuss

  • Sie suchen den Austausch über Garderobe und Stil?
  • Sie möchten sich inspirieren lassen?
  • Sie haben Fragen zu Ihrem Outfit oder Kleidungsstücken?

Dann sind Sie hier genau richtig! Über 8.000 Mitglieder und Besucher sind täglich im Stilmagazin aktiv. Treten Sie einer starken Community bei!

» Jetzt registrieren

Tipp: Als registriertes Mitglied haben Sie vollen Zugriff auf unsere Einsteiger-FAQ mit vielen Tipps für Einsteiger!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.01.2011, 18:27
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 14
Schuhe nach Maß, aber was und wie ??



Hallo,

ich habe (wie viele andere auch) zwei unterschiedlich große Füße (ca. eine halbe Größe in Standarthalbschuhen). In meinen bisherigen Schuhen hab ich den Größenunterschied immer durch eine Standarteinlegesohle ausgeglichen. Diese Lösung stellt aber immer nur einen mittelmäßigen Kompromiss da und mich auf Dauer nicht zufrieden.

Nunmehr möchte ich gerne in den Maß-, bzw. Maßkonfektionsschuhbereich einsteigen. Da man durchaus mehrere Male zum ausmesssen, anpassen, anschauen , und später reparieren zu seinem Schuhmacher muss, habe ich mich auf Schuhmacher in meiner Nähe beschränkt.

Dabei bin ich auf die "blakebest" Familie gestoßen (www.blakebest.de). Wie ich das System verstanden habe, wird ein Standartleisten auf die jeweilige Fußform angepasst. Wird dabei auch der Größenunterschied berücksichtigt und mein Problem gelöst ?? Ein Einsteig wäre auf Mietleisten ab € 690,00 möglich (individueller Leisten ab € 830,00) Hat jemand mit den Schuhen / Schuhmachern Erfahrungen gesammelt ? Ist diese Art ein vernünftiger Einstieg in den Maßbereich.

Ein weiterer Schuhmacher ist Herigslack (www.herigslack.com). Hier wird ein individueller Leisten angefertigt (wo das Größenproblem kein Problem mehr sein dürfte), entsprechend sind die Preise natürlich auch höher. Ein Einsteigerschuh ist hier ab € 800,00 möglich. Allerdings wird dieser dann nicht genäht, sondern geklebt. Hat mit Herigslack bereits jemand Erfahrungen ?? Ist ein geklebter Schuh in der Haltbarkeit deutlich schlechter als ein genähter (egal, ob Maschine oder Hand) ?

So, viele Fragen von einem Newbie in diesem Bereich. In welchen Bereich sollte man eurer Meinung nach tendieren ?

Vielen Dank

PS. Wenn ich das falsche Forum gewählt habe, bitte in den Schubereich verschieben. Danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2011, 18:45
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 4.332
regionale nähe ist immer ein vorteil.

beide von dir beschriebenen versionen lösen keine begeisterung bei mir aus.

relativ unverständlich warum meister herigslack die einfachen versionen letztendlich doch zu einem noblen preis und warum überhaupt anbietet.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2011, 23:25
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.971
Wäre gut zu wissen, an welchen Preisrahmen du denkst und in welche Gegend du wohnst.

Schau dir mal die Threads hier zu Maftei an. Die kosten ähnlich wie die von dir genannten, aber du bekommst Top-Qualität. Die sind auch nicht nur in Wien sondern auch Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München (?), die Daten stehen auf der Homepage.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2011, 16:58
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 14
Vielen Dank erstmal für die zügigen Antworten,

ich wohne in der Region Hannover, daher habe ich mich auf diese Umgebung beschränkt. Da ich, we gesagt, in den Maßbereich ensteigen will, hatte ich mit Kosten zwischen € 600 - € 800 kalkuliert. Das ich für diesen Betrag gewisse Kompromisse machen muss, ist mir klar. M.W. beginnt der "richtige" (handgenähte) Maßschuh irgendwo bei € 1.200. Daher wollte ich erstmal die "günstigere" Alternative testen.

@fritzl. beide Sachen lösen keine Begeisterung bei Dir aus. Derzeit tendiere ich zu blakebest (habe dazu einige,positive, Berichte im Netz gefunden). Was stört Dich blakebest ??

@hanscastorp. Das mit Maftei hört sich gut an, allerdings ist die Abwicklung für mich umständlich bzw. mit viel Zeitaufwand verbunden, daher wollte ich in der Region bleiben. Wie funktioniert das mit Anproben und Nacharbeiten, wenn der "Ausmesstag" vorbei ist ?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.2011, 17:20
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 4.332
Zitat:
Zitat von pepe252 Beitrag anzeigen
M.W. beginnt der "richtige" (handgenähte) Maßschuh irgendwo bei € 1.200. Daher wollte ich erstmal die "günstigere" Alternative testen.

@fritzl. beide Sachen lösen keine Begeisterung bei Dir aus. Derzeit tendiere ich zu blakebest (habe dazu einige,positive, Berichte im Netz gefunden). Was stört Dich blakebest ??
preise sind wie schall und rauch. bei welchem ein richtiger massschuh beginnt und was ein solcher können muss, wurde im forum bereits bis zur "vergasung" diskutiert.

stören trifft es nicht ganz. ich hab zu dem thema einen etwas anderen zugang. das alles ging nicht ohne zeitaufwand vonstatten. der war es mir wert und hat mir viele schöne erlebnisse beschert.
Mit Zitat antworten
Der folgende Nutzer sagt dir Danke fritzl für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 24.01.2011, 21:37
LKG LKG ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2010
Beiträge: 1
Zitat:
Zitat von pepe252 Beitrag anzeigen
Hallo,
Da man durchaus mehrere Male zum ausmesssen, anpassen, anschauen , und später reparieren zu seinem Schuhmacher muss, habe ich mich auf Schuhmacher in meiner Nähe beschränkt.
Hallo zusammen,

ich stand vor der gleichen Entscheidung wie Du, Pepe. Ich habe mich mit großem Elan dem Thema 'bessere' Schuhe gewidmet, zunächst durch Stunden in diesem Forum. Nach dem Anprobieren einer Unzahl von Konfektionsmodellen und sogar einem Fehlkauf habe ich mich an einen Schumachermeister gewandt, der mir ohne Kenntnis von alledem prophezeite, dass ich mit meinen Füßen bei der Konfektionsware vermutlich nur schwerlich fündig würde (Fuß ist breit und flach). Darauf hin habe ich mich dem Thema Blakebest zugewandt. Handmachericon stand ebenfalls zur Diskussion, die Idee habe ich letztlich aber zugunsten der Unterstützung des deutschen Handwerks wieder verworfen. Ich finde die Initiative einfach klasse.

Ich denke, man darf sich nichts vormachen bei Beantwortung der Frage, was man bei den jeweiligen Anbietern bekommt - und das meine ich in keine Richtung despektierlich. Blakebest stellt den Partnern einen organisatorischen Rahmen zur Verfügung, der mir überaus vernünftig erscheint. Es ist dann aber natürlich Sache des einzelnen Schuhmachers, was er daraus macht. Warum ein Schuhmacher um die Ecke vom rein Handwerklichen her per se schlechter sein soll als die großen Namen erschließt sich mir in keinster Weise - das widerspricht auch meiner Lebenserfahrung aus anderen Bereichen. Das zu erwartende Design der Schuhe ist bekannt, die Schäfte werden in einer italienischen Manufaktur anhand des dorthin versendeten (Maß)leistens hergestellt! Die BlakeRapid-Methode ist bewährt.

Die großen Namen hätte ich mir nicht leisten können, Blakebest stellt finanziell meine Grenze dar. Ich habe mich entschieden, dem ganzen eine Chance zu geben, natürlich auf einem Maßleisten.

Ich erwarte, einen mir wirklich gut passenden Schuh in guter Leder- und Fertigungsqualität zu erhalten, nicht mehr und nicht weniger. Den Preis zahle ich für Handarbeit und individuelle Anpassung - ein Schrank vom Schreiner ist eben teurer als einer von Hülsta. Ich erwarte nicht, dass ich alleine wegen des höheren Preises einen außergewöhnlichen Chic oder eine High-End-Spitzenqualität erhalte. Wenn mir der Schuh am Ende gefällt, dann ist für mich alles ok. Und da bin ich sehr zuversichtlich.

Mit freundlichem Gruß!
LKG
Mit Zitat antworten
Der folgende Nutzer sagt dir Danke LKG für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 24.01.2011, 22:06
Stilmagazin-Inhaber
 
Registriert seit: 19.05.2009
Beiträge: 4.154
Andreas Gerads eine Nachricht über Skype™ schicken
In welcher Preisregion bewegt sich Blakebest?
__________________
Viele Grüße

AG
-------------------------------
Leseprobe: aus “Was Mann trägt. Gut angezogen in zwölf Schritten”
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.01.2011, 22:20
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 421
Zitat:
Zitat von Andreas Gerads Beitrag anzeigen
In welcher Preisregion bewegt sich Blakebest?
Laut Webseite ca. 690€-830€
Mit Zitat antworten
Der folgende Nutzer sagt dir Danke braces für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 03.02.2011, 17:53
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 105
Maftei Schuhe

Maftei schneidet ja hier recht gut ab und ich spiele mit dem Gedanken, mir mal ein Paar machen zu lassen. Hat jemande noch Tipps für mich? Insbesondere, was die "Fern-Abwicklung" über Düsseldorf angeht? Jemand Erfahrung? Procedere? Würde mich freuen....
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.02.2011, 19:43
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von psgermany Beitrag anzeigen
Maftei schneidet ja hier recht gut ab und ich spiele mit dem Gedanken, mir mal ein Paar machen zu lassen. Hat jemande noch Tipps für mich? Insbesondere, was die "Fern-Abwicklung" über Düsseldorf angeht? Jemand Erfahrung? Procedere? Würde mich freuen....
...Du wohnst im Raum Düsseldorf? Dann probiere doch mal Dirk Pans aus!
Ich darf am 12/02/11 in meinen Probeschuh schlüpfen!

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sizeadvisors: Die etwas andere Art, nach passenden Schuhe zu suchen... Claus Gewerbliche Angebote und Werbung 58 10.03.2014 21:26
Schuhe zu weit nach Gewichtsabnahme TexasBoots Herrenschuhe 7 05.12.2013 09:48
Hilfe! Schuhe nach Politur matt styleknigge Schuhpflege 14 03.12.2012 16:12
Businessanzug nach Maß in Berlin: viel Angebot - aber was macht Sinn? Rumpel Maßkonfektion 16 01.03.2012 16:46
Rahmengenähte Schuhe für lange aber schmale Füße moeszyslak Herrenschuhe 22 18.09.2011 20:18

Albert Kreuz